SOCCER AND MORE


Abstiegskampf in der 1. deutschen Bundesliga

Was heißt das konkret für die betroffenen Teams?

In erster Linie Kampf. Kampf um den Klassenerhalt, zum Teil aber auch Kampf um die Existenz (sowohl der Spieler als auch des Vereins). Abstiegskampf hat sehr viel mit Psychologie zu tun, denn wer einen klaren Kopf bewahrt, sich fokusiert und genau weiß was er zu tun hat, der kann am Ende der glückliche Gewinner des Abstiegskampfes werden und in der 1. Liga bleiben.

Doch leider schaffen das nicht immer alle Vereine bzw. Spieler. Steckt man einmal unten drin, zeigt sich oft, das man vom "Glück" verlassen wird. Egal ob die Spieler beim Schuss aufs Tor nur das Aluminium treffen oder bei Entscheidungen des Schiedsrichters vermeintlich benachteiligt werden. Allgemein ist der geneigte Fan der Auffassung, das häufiger Fehlentscheidungen zu ungunsten des eigenen Teams getroffen werden je weiter unten man in der Tabelle steht.

Aktuell befinden sich 3 1/2 Teams im Kampf um den Klassenerhalt. Warum nur 3 1/2? Weil sich der VfB Stuttgart vermutlich mit dem 3:1 Sieg gegen Schalke04 am letzten Wochenende gerettet hat. Noch ist das nicht ganz sicher bei noch verbleibenden 3 Spieltagen bis Saisonende, jedoch kann man anhand des Restprogramms wohl davon ausgehen das die Schwaben "gerettet" sind. Doch was heißt das schon im Fußball.....

Mitten im Negativstrudel befinden sich hingegen der Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg. Der HSV war in seiner langen Bundesligageschichte schon einige male kurz davor in die 2. Liga zu rutschen, konnte sich jedoch jedesmal befreien. Dieses Jahr sieht es aber sehr schlecht aus für Norddeutschen. So tief im Abstiegskampf steckte man bisher noch nie, was man auch an den Spielern merkt. Der Kader ist nicht für den Abstiegskampf aufgestellt. Ganz im Gegenteil, am Anfang der Saison gab man das Ziel aus, man wolle die Europa-League erreichen, also mindestens Platz 6. Aber warum konnte der HSV seine Ziele so dermaßen verfehlen? Aus der Ferne kann ich da wohl nur einige Dinge nennen die eklatant auffallen. Zum einen die ständigen Unruhen durch die vielen Trainerwechsel. Wenn ein Team im Jahr 3-4 Trainer bekommt deutet das stark darauf hin, das mit den Vereinsstrukturen gewaltig schief läuft. Dies will man beim HSV nach langem und zähen Ringen ja immerhin nun verändern, doch könnte dies nun schon zu spät sein. In den restlichen 3 Spielen muss der HSV noch zweimal auswärts in Augsburg und Mainz ran. Zwischendurch empfängt man zu Hause ausgerechnet noch den designierten deutschen Meister aus München.

Etwas anders sieht es im schönen Frankenland aus. Der "Glubb" aus Nürnberg steckt ebenfalls im Abstiegskampf, im Gegensatz zu den Hamburgern konnte man aber vor der Saison damit rechnen. Denn die Nürnberger selbst pendeln seit vielen Jahren ziwschen erster und zweiter Spielklasse. Das Management scheint dort sehr realistisch zu sein. Man will sich zwar auf Dauer in der ersten Liga etablieren, aber ein Abstieg in die 2. Liga liegt immer im Bereich des Möglichen. Das diese Saison um den Klassenerhalt gebangt werden muss, liegt allerdings auch daran, das man doch einiges an Pech hatte. Viele Fehlentscheidungen, Pfosten- und Lattentreffer und einige Verletzte sorgten dafür, das man sich im unteren drittel der Tabelle widerfindet.

Zu guter letzt, fehlt noch der derzeitige Tabellenletzte aus Braunschweig. Vor der Saison tippten wohl die allermeisten Experten auf einen direkten Abstieg der Liganeulinge aus Braunschweig. Lange sah es auch danach aus, als ob Braunschweig uneinholbar am Tabellenende fest hängt. In den letzten Wochen jedoch lässt sich ein kleiner Aufwärtstrend feststellen. Die Braunschweiger freuen sich wie es scheint auf jedes einzelne Spiel in der Bundesliga und kämpfen sich in jedes Spiel rein. Mittlerweile ist man nur noch 2 Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Diese Punkte könnten durchaus im Bereich des Möglichen liegen.

 

Doch wer steigt am Ende ab?

Dies ist schwer zu sagen, denn selbst Stuttgart könnte nochmal unten rein rutschen. Meine persönliche Meinung ist jedoch, das aufgrund des Trends der letzten Wochen tatsächlich Braunschweig den Relegationsplatz erreicht. Der HSV und Nürnberg werden direkt absteigen. Mein persönlicher Wunsch jedoch wird wohl nicht in Erfüllung gehen, denn als Fan des Karlsruher SC hätte ich mir natürlich den VfB Stuttgart in der 2. Liga gewünscht! ;-)

 

So long,

JS

21.4.14 18:29

Letzte Einträge: Neue Serie - Kommende Topspieler, Faszination Fußball, Talente der Eredivisie (Holland) - Teil 1, Talente der Eredivisie (Holland) - Teil 2, neue Serie - Alles rund um die WM 2014

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung